Wiederaufnahme des Training unter Hygieneauflagen auch für Jugendliche und Erwachsene

Der SC Meißner Eschwege e.V. wünscht Allen Frohe Ostern!

48. Eschweger Lauf „Rund um die Leuchtberge“ am 20./21.03.2021 findet nicht statt

Nachwuchsleichtathlet*innen dürfen das Training wieder aufnehmen

Nina Voelckel auf Platz 4 bei hessischer Straßenlaufmeisterschaft

DSC 9784 Nina VoelckelMit Nina Voelckel,SCM, vertrat nur eine Athletin die Eschweger Farben bei den diesjährigen Straßenlaufmeisterschaften in Marburg. In der W U18 blieb ihr nur der undankbare 4. Platz. Ihre Zeit für die in acht Runden zu absolvierenden 10 km betrug 43:54 min. Da hatte sie sich eigentlich mehr vorgenommen. Musste aber anschließend im Ziel einräumen: "Wahrscheinlich habe ich doch zuviel am vergangenen Wochenende gemacht?" (Als sie am Samstag in Kassel den Minimarathon mit einem 2. Platz der weiblichen Teilnehmerinnen abschloss und am Sonntag die gemischte Staffel aus SCM und ETSV verstärkte.)
 
Ab sofort konzentriert sie sich auf die Wintervorbereitung, um im Skilanglauf wieder gute Ergebnisse zu erzielen.




Weiterlesen: Nina Voelckel auf Platz 4 bei hessischer Straßenlaufmeisterschaft

Elisabeth Berlipp - Marathondebut in der W60 beim Berlin-Marathon

berlin2016 marathonDass am vergangenen Sonntag in Berlin bestes Laufwetter für die 40.000 Teilnehmer herrschte, dürfte bereits bekannt sein. Dass aber jemand wie Elisabeth Berlipp, Ski-Club Meißner (SCM), erst in der Altersklasse W60 ihren ersten Marathon absolvierte, dürfte sich noch nicht herumgesprochen haben. Ihre Zeit betrug 4:53 std. und bedeutete Platz 96 in ihrer Altersklasse. Natürlich freute sie sich in Anwesenheit ihres Mannes und war zurecht stolz auf das Vollbrachte. Bemerkenswert war zudem, dass sie die zweite Hälfte zwei Minuten schneller gelaufen sein soll als die erste.
 
Schnellster der Eschweger Laufgruppe aus SCM und Eschweger TSV (ETSV) war Thomas Schellhase mit einer Zeit von 3:28 std. und einer Platzierung unter den ersten 1.000 Zielankommenden seiner Altersklasse M45. Zweitschnellster der "Eschweger" war der M40er Dirk Degenhardt, SCM, der seine Zeit (3:54 std.) um zwei Minuten gegenüber 2013 verbesserte. Auf Platz 3 der "Wertung der Eschweger" kam Jörg Sennhenn, (ohne Verein), in 4:12 std., der mit seiner Leistung ebenfalls sehr zufrieden war - auch angesichts der 23°C im Ziel. Nur fünf Minuten später querte der SCMer Wolfgang Hoffmeister die Ziellinie und freute sich, noch unter Platz 2.500 der M50 geblieben zu sein. Eine Minute nach ihm stürmte Elke Scholz-Kutzler, SCM, ins Ziel und hatte ihre Leistung um beachtliche 16 Minuten gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Nach 4:37 std. und 42,195 absolvierten km war das Rennen auch für Otmar Bierent, ETSV, zu Ende. Fünf Minuten vor der 5-Std-Marke blieb die Zeitangabe für Jutta Fehling, SCM, stehen. Mit 5:05 std. schaffte Lydia Degenhardt, SCM, diesen Zeitsprung nicht mehr. Auch Nadja Kolb, ETSV, musste sich mit 5:25 std. zufrieden geben. "Vielleicht läuft es im kommenden Jahr besser?" Insgesamt waren aber dennoch alle zufrieden, das Ziel wohlbehalten und mit vielen guten Zeiten erreicht zu haben. Auch erinnerten sie sich an die tolle Zeit der gemeinsamen Vorbereitung.

Weiterlesen: Elisabeth Berlipp - Marathondebut in der W60 beim Berlin-Marathon

Nina Voelckel siegt bei hessischen Waldlaufmeisterschaften

2016 retterrode ninaDer Regengott hat es mit den Läufern und Läuferinnen des SC Meißner bei den hessischen Waldlaufmeisterschaften in Retterode gut gemeint. Erst zur Siegerehrung öffnete Petrus die Schleusen, somit gingen immerhin die Wettkämpfe trocken und erfolgreich zu Ende.

Den größten Erfolg feierte Nina Voelckel gleichzeitig noch die schnellste Frau im Teilnehmerfeld war und somit hessische Waldlaufmeisterin ist. Wenig hinter ihr kam Gina Eberhardt auf einen sehr guten dritten Platz.

Einige Tage vor dem Wettkampf meinte der Vereinsvorsitzende Peter Eberhardt eigentlich noch, dass das Bergablaufen eigentlich nichts mehr führ seine Knie sei. Trotzdem war auch er am Start und holte auf der mit 7,8 Kilometer langen Strecke mit einer Zeit von 41:41 min. einen dritten Platz in der Altersklasse U46 heraus.

Im Jugendbereich war Laurin Eberhardt am Start und holte mit 9:35 min. auf dem 1,5 Kilometer langen Kurs einen 6ten Platz in der Altersklasse U10.

Für die Langstreckenläufer des Vereins geht es demnächst zu den diversen Stadtmarathons, bevor im Oktober wieder das Winterlauftraining Samstags ab dem Parkplatz des Forsthaus Hundsrücks beginnt.

Der Meißner ruft Laufaktive und Radfahrer zum Wettkampf

HDR DSC 6005 Am StartAm kommenden Sonntag veranstaltet der SCM seinen 19. Meißner - Berglauf. Start der Läuferinnen und Läufer ist bereits um 11.00 Uhr in der Rehbergstraße in Meißner-Abterode. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der mindestens dem Jahrgang 2000 angehört. Die Streckenlänge beträgt wie im Vorjahr 9,4 km und führt neuerlich südlich um den Rehberg durch die Gemarkung der Ortsteile Abterode und Vockerode zur Kohlenstraße. Ab Höhe Schwalbenthal kommt als vermeindliches "Erholungsstück" die Kaiserstraße.

Abschließend verläuft die Strecke über den Schlussanstieg am ehemaligen Auslauf der Sprungschanze vor zum ehemaligen Spielplatz an der Straße auf den Meißner. Im Ziel haben die Aktiven ca. 430 Höhenmeter überwunden. "Im vergangenen Jahr haben wir nur positive Reaktionen auf die Streckenverlegung gehört, deshalb sind wir auch 2016 bei dieser Varianten geblieben", begründet Peter Eberhardt, 1. Vorsitzender des SCM, die Beibehaltung des Streckenverlaufs.

Ebenfalls wie im Vorjahr werden auch wieder die Hessischen Berglaufmeisterschaften am Meißner ausgetragen. "Wir freuen uns, dass nach dem relativ geringen Meldeaufkommen im Vorjahr diesmal bereits rund 100 Läuferinnen und Läufer gemeldet haben. Der Ausrichter SC Meißner wird dabei durch seine Nachwuchsläuferin Nina Voelckel vertreten sein", freut sich Jochen Miersch als Technischer Leiter der Meisterschaften.HDR DSC 6081 Guido JulemannAber: Wo sind die zahlreichen Einheimischen, die das Jahr über so trainingsfleißig beobachtet werden? Eine derartige Herausforderung an Wettkampfmöglichkeit gibt es schließlich nur einmal im Jahr.

Um 11.30 Uhr bietet der SCM eine Startmöglichkeit für alle, die nicht zu Fuß, sondern mit dem Fahrrad den Meißner "erklimmen" möchten. "Zugelassen ist jedes Fahrrad ohne Hilfsmotor", verdeutlicht Peter Eberhardt die potentielle Bandbreite an Fahrzeugen. Die ausgewählte Wettkampfstrecke sei auch für Radfahrer gefahrlos benutzbar.

Um die Organisation zu erleichtern, bittet der Ski-Club Meißner um Voranmeldung bis Do., 25.08.. Allerdings besteht für Kurzentschlossene auch noch die Möglichkeit, sich am Wettkampftag in der Mehrzweckhalle am Bürgerhaus in Meißner-Abterode bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start anzumelden. Dort erfolgt auch die Ausgabe der Startunterlagen. In der Halle werden fleißige Helfer des SCM die Versorgung der Aktiven und deren Begleiter übernehmen, bevor die Siegerehrung den Abschluss der Veranstaltung bilden wird.

Auf den Meißner, fertig, los

meissner1Bereits zum Ferienende, also am Sonntag, dem 28. August, lädt der Ski-Club Meißner alle Berglaufbegeisterten zum 19. Meißner - Berglauf ein. Start ist für alle Läuferinnen und Läufer diesmal bereits um 11.00 Uhr in der Rehbergstraße in Meißner-Abterode. Das Ziel liegt auf dem Plateau des Meißners (am ehemaligen Kinderspielplatz). Dazwischen befinden sich 9,4 km mit einer Höhendifferenz von ca. 430m.

"Alpine Voraussetzungen können wir zwar nicht anbieten, aber für unsere Gegebenheiten ist es ausreichend", meint der 1. Vorsitzende, Peter Eberhardt. Die Streckenführung ist die gleiche wie im vergangenen Jahr. "Wir haben nur Lob bekommen dafür, dass wir die Laufstrecke weg von der Fahrstraße genommen haben, also lassen wir sie so, zumal die Skirollerteilnehmer nicht mehr so zahlreich wie in früheren Jahren gekommen waren", begründet Eberhardt die Streckenwahl.

Neben Laufaktiven haben auch Radfahrer eine Wettkampfmöglichkeit. Sie starten um 11.30 Uhr.Startunterlagen gibt es wieder in der Sporthalle am Bürgerhaus in Meißner-Abterode.

Zur Anmeldung geht es direkt hier. Weitere Informationen zum Wettkampf erhaltet Ihr auf unserer Homepage in den Punkten oben links.

Fast 40 Kinder bei "Sportabzeichen für Kids"

ferien 1Im Rahmen der Eschweger Ferienspiele bot der Ski-Club Meißner für Kinder ab 7 Jahren an, für das Sportabzeichen zu trainieren und die Leistungen abnehmen zu lassen. An zwei Dienstagen, jeweils von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr, nutzten insgesamt fast 40 Kinder und Jugendliche das Angebot. Unter der bewährten Leitung von Monika Miersch, unterstützt von mehreren erfahrenen Helferinnen und Helfern, traten die Nachwuchssportler zum Sprint, Stand- und Weitsprung, Ballwurf sowie zum 800m-Lauf an. Dabei erkannten einige doch ihre Grenzen. "Gleichwohl konnten wir feststellen, dass die, die zum 2. Mal gekommen waren, sich z. T. deutlich verbesserten", stellte die Leiterin resümierend fest.

Weiterlesen: Fast 40 Kinder bei "Sportabzeichen für Kids"