NEU: Skigymnastik ab Mittwoch 08.08.18 20:00 in der Turnhalle der FWS-Schule

Meißner-Berglauf am 5.08.2018 - Ergebnisse VL und MB sind online

Tanja Nehme holt Bronze bei DM Sprinttriathlon

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

NHC Wehlheiden am 12.08.2018

AKTUELL: Startzeiten beim Berglauf geändert 10:00 Uhr Berglauf 10:40 Uhr MB

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Hess. Meisterschaften Berglauf 5.08. - Ergebnisse folgen unter HLV Region NORD

Kommende Termine

Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 19. August 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 20. August 2018
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sportplatz Torwiese
Di, 21. August 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 22. August 2018
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauengruppe
Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Schule
Mi, 22. August 2018
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 22. August 2018
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Schüler und Jugend-Leichtathletik-Training
Sportplatz Torwiese
Do, 23. August 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr

Tanja Nehme AK-Meisterin im Sprint -Triathlon

180721 Tanja Nehme HM Triathlon SprintTanja Nehme errang ihren nächsten Altersklassen (AK) - Titel bei den Hessischen Meisterschaften im Sprint - Triathlon am vergangenen Samstag. In den 10. Burgwald Triathlon in Burgwald-Bottendorf im Kreis Waldeck-Frankenberg waren die Landesmeisterschaften eingebettet. Dabei galt es - ähnlich wie beim Werraman -, 500 m zu schwimmen, 20 km Rad zu fahren und abschließend fünf Km zu laufen. "Das Schwimmen im Bottendorfer See war aufgrund des Algenbefalls grenzwertig", meinte ihr Mann Reinhardt Gehrmann. Dabei hatte die örtliche Feuerwehr die ganze Nacht über das Wasser des Teiches umgewälzt. Aber leider hätte es keine Alternative gegeben - im Gegensatz zu Eschwege. So starteten die Aktiven im Abstand von 15 Sekunden von einem Steg aus, den das Technische Hilfswerk extra für den Wettkampf errichtet hatte. Die anschließende Radfahrrunde absolvierten die Triathleten im öffentlichen Straßenverkehr, ohne dass es zu schwierigen Situationen kam. Hier legte Tanja mit ihrer Zeit von 38:46 min den Grundstein für ihren späteren Titelgewinn, weil sie auch mit dem langen Anstieg gut zurechtkam. Die abschließenden fünf Km vom Sportplatz in Verbindung mit zwei Dorfrunden absolvierte Tanja Nehme zufriedenstellend, so dass sie sich anschließend über ihren Titelgewinn mit einer Siegerzeit von 1:11:34 std. freuen konnte. Allerdings hatte sie zu dem Zeitpunkt den Fokus bereits auf das kommende Wochenende gerichtet. Dann starten sie und ihr Mann bei den Deutschen Meisterschaften im Cross - Triathlon in Schalkenmehren in der Eifel.

Für Reinhardt Gehrmann war es hingegen kein angenehmer Wettkampf in Burgwald-Bottendorf. Obgleich er vor weinigen Tagen das Alter erreichte, in dessen Altersklasse er bereits seit Monaten startet, musste er erkennen: "Das war heute kein guter Wettkampftag." Denn er belegte mit seiner Zeit von 1:23:41 std. "nur" Platz Platz 5 in der M70. Und das ist nun einmal nicht sein Maßstab!

Weiterlesen: Tanja Nehme AK-Meisterin im Sprint -Triathlon

Nur zwei SCM-Läuferinnen in Baunatal

Mit Julia Eichenberg und Silvia Sennhenn gingen nur zwei unserer Läuferinnen in Baunatal an den Start. (Die anderen waren entweder Aktive oder Organisation beim Werraman 2018.) "Ich muss unbedingt laufen, sonst bekomme ich die Serie nicht voll", begründete Julia ihren Verzicht auf die sonst übliche Teilnahme beim Eschweger Triathlon. Bei hochsommerlichen Temperaturen startete Julia über 5 km, die sie in 27:40 min. als Sechste der Frauenwertung absolvierte, während Silvia die 10 km bevorzugte. Sie erreichte dabei Platz 8 in der W50 mit einer Zeit von 69:30 min. Dennoch waren beide froh, es geschafft zu haben.

Nina Voelckel und Elisabeth Berlipp siegen in Melsungen

Eine Woche nach ihre Teamteilnahme beim Werraman siegte Nina Voelckel über 5 km bei der W U20. Für die Waldrunde um das Stadion benötigte sie 20:16 min. Auch über die 9,7km-Distanz trug sich mit Elisabeth Berlipp eine Läuferin des SCM in die Siegerliste ein. Mit 54:57 min. belegte sie Platz 1 in der W65. Zwar 2:43 min. schneller war Wolfgang Leutelt, aber das reichte "nur" zu Platz 7 in der M60. Und auch eine Zeit von 50:42 min. bedeutete keinen vorderen Platz in der M40. So musste sich Stefan Möller mit Platz 20 dieser Altersklasse begnügen. Aber das war für ihn kein Problem. "Hauptsache ich habe Spaß bei den Läufen, die Platzierung ist für mich nicht so wichtig", lautete sein Kommentar nach dem Zieleinlauf. Petra Bierent lief zwar eine deutlich bessere Zeit als eine Woche später in Breuna, aber die Konkurrenz war offensichtlich größer, so dass sie sich auf Platz 11 der W50 in der Ergebnisliste wiederfand.

Elisabeth Berlipp siegt in Breuna

In Breuna, beim letzten Nordhessencuplauf vor den Sommerferien, waren auch sieben Läuferinnen und Läufer des Ski-Clubs Meißner am Start. Bei guten äußeren Bedingungen nahmen sie die Distanzen einen, fünf und zehn Kilometer unter ihre Sohlen. Am erfolgreichsten war erneut Elisabeth Berlipp. Sie siegte in ihrer Altersklasse W65 über 10 km in 55:52 min. Über die gleiche Distanz kam Wolfgang Leutelt auf einen 3. Platz in der M60. Er war bereits nach 52:40 min. wieder zurück. Auch für Petra Bierent hatte sich das frühe Aufstehen und die längere Anfahrt nach Breuna gelohnt, denn sie kam auf einen 4. Platz in der W50 mit 68:47 min. Frisch aus dem Urlaub in Kärnten zurück war das Ehepaar Jutta und Andreas Fehling. Während Andreas ebenfalls zehn Kilometer zurücklegte und dabei auf Platz 9 in der M55 mit einer Zeit von 55:34 min. einlief, absolvierte Jutta die 5km-Waldrunde in einer Zeit von 31:24 min.. Das bedeutete Platz 5 der W50.

Erfreulich war, dass auch unser SCM-Nachwuchs wieder ein Rennen bestritt. Die Brüder Jakob und Julius Hoffmeister waren für einen Kilometer Wettkampfdistanz angereist. Dabei belegte Jakob Platz 3 in der M U16 in 3:49 min., während Julius den undankbaren 4. Platz in der M U14 in 3:56 min. belegte.

Jetzt genießen alle Aktiven erst einmal die Ferienzeit und freuen sich auf den nächsten Nordhessencuplauf in Kassel-Wehlheiden am 12. August.