Skigymnastik: Mittwoch 20:00 Uhr Struthturnhalle (außer Ferien)

Carolina Sint in den E-Kader des HLV berufen

Donnerstagstraining des Nachwuchs in der OG Turnhalle

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

Silvesterläufe: SCM gut und erfolgreich vertreten

Winterlauftreff an allen Samstagen im Hundsrück immer 14:00 Uhr

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Online-Meldung geöffnet: Eschweger Lauf am 21./22.03.2020

48. Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 21./22.03.2020

Kommende Termine

Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sporthalle am OG/Ostseite
Do, 27. Februar 2020
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Lauftreff
Sportplatz Torwiese
Do, 27. Februar 2020
17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Winter-Lauftreff
Forsthaus Hundsrück
Sa, 29. Februar 2020
14:00 Uhr
Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 1. März 2020
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 2. März 2020
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 4. März 2020
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauengruppe
Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Schule
Mi, 4. März 2020
18:30 Uhr - 19:30 Uhr

Nina Voelckel triumphiert auch in Baunatal

Nach ihrer Pause anlässlich des Johannisfestes ging Nina Voelckel vom SCM in Baunatal am vergangenen Samstag wieder an den Start eines Nordhessencuprennens. Wie bereits mehrfach in der laufenden Saison konnte keine andere Läuferin ihr über fünf Kilometer Paroli bieten. So siegte Nina nicht nur als schnellste Frau in 18:53 Minuten, sondern gewann auch die Wertung der W U23.

Mit Olga Weber und Andreas Fehling stellten sich zwei SCM-Aktive dem Starter über die 10km-Distanz. Während Olga nach 54:17 Minuten das Ziel zwischen den Weitsprunggruben im Parkstadion erreichte, benötigte Andreas gut fünfeinhalb Minuten mehr. So kam Olga Weber noch auf den 3. Platz der W45, während Andreas Fehling sich mit Platz 12 der M60 zufrieden geben musste. Zu den witterungsmäßigen Rahmenbedingungen befragt meinte er: "Draußen im Feld war es ganz schön warm!"

Maya Frenzel gewinnt beim Scharfensteinlauf

Einen Tag nach dem Nordhessencuplauf nahmen die Geschwister Maya und Paulila Frenzel, beide SCM, erfolgreich am Scharfensteinlauf teil. Unter den 76 Läuferinnen und Läufern über 1 Kilometer belegte Maya Platz 2 und Paulila Platz 8 in der Klasse M/WK U10. Schnellstes Mädchen war Maya Frenzel in einer Zeit von 4:08 Minuten. Ihre Schwester Paulila folgte 18 Sekunden Abstand auf Platz 3. Selbstverständlich nahmen beide anschließend noch an der Siegerehrung teil und die Glückwünsche der stolzen Eltern entgegen.

Nina Voelckel gewinnt in Niestetal-Heiligenrode

DSC 6997aBeim Nordhessencuplauf in Niestetal-Heiligenrode gewann Nina Voelckel vom Ski-Club Meißner (SCM) erneut die Frauenwertung über 5,16 km. Trotz der warmen Temperaturen kam sie auf der anspruchsvollen Strecke bereits nach 19:46 Minuten ins Ziel und war ganz zufrieden. Auf Platz 2 der W U16 kam Marlen Julemann, SCM, nach 27:57 Minuten für die 5,16 km. Sie lief den überwiegenden Teil der Distanz zusammen mit Jakob Hoffmeister, bis dieser kurz vor dem Ziel "Ernst machte" und noch 20 Sekunden Abstand herauslief. Für ihn bedeutete das Ergebnis Platz 4 der M U18.

Einziger SCM-Starter über 10,35 km war Stefan Möller. Er erzielte eine Zeit von 58:27 Minutenund errang damit Platz 10 der M50.






Weiterlesen: Nina Voelckel gewinnt in Niestetal-Heiligenrode

Sieg an Elisabeth Berlipp, Olga Weber und Sylvia Hoffmann Zweite in Obervorschütz

Beim Nordhessencuplauf in Obervorschütz war der Ski-Club-Meißner (SCM)-Erfolg weiblich. Elisabeth Berlipp gewann neuerlich ihre Klasse W65 in der 10km-Distanz, Sylvia Hoffmann belegte Platz 2 in ihrer Klasse W35 und Olga Weber erreichte nicht nur ebenfalls einen 2. Platz - in der W45 -, sondern war auch insgesamt zweitschnellste Frau über die 20 km. Elisabeth Berlipp benötigte 55:43 Minuten, während Sylvia Hoffmann SCM-Schnellste in 50:44 Minuten war. Olga Weber querte nach 1:47:09 Stunden die Ziellinie. Am nächsten an Sylvias Zeit kam Wolfgang Leutelt als Siebter der M60 und 52:51 Minuten heran, gefolgt von Stefan Möller mit 53:11 Minuten, auch wenn er als Fünfter der M50 die bessere Platzierung aufweist. Andreas Fehling folgte als Achter der M60 mit einer Zeit von 57:39 Minuten und der Bemerkung: "Es war heute mit 25°C und auf der Hälfte der Strecke ohne Schatten ganz schön warm." Ebenfalls einen 8. Platz belegte Petra Bierent, die wiederum eine 64er Zeit erlief. Mit Silvia Sennhenn hatte der SCM nur eine Athletin auf die 5km-Strecke geschickt. Sie belegte Platz 7 der W55 in 30:47 Minuten.

Nina Voelkel läuft zum nächsten Sieg

Am vergangenen Samstag veranstaltete die MT Melsungen ihren 50. Lauf. Damit gehört die MT mit zu den ältesten Veranstaltern in Hessen. Unter den über 460 Aktiven im Ziel waren auch einigen des SCM. Zum Teil nur eine Woche nach der anstrengenden Teilnahme am Rennsteiglauf machten sie bereits wieder Jagd auf Nordhessencuppunkte. Am erfolgreichsten war neuerlich Nina Voelkel. Als schnellste Frau über fünf Kilometer siegte sie diesmal in 19:49 Minuten. Auf Platz 7 in der gleichen Altersklasse folgte Julia Eichenberg mit einer Zeit von 27:21 Minuten. Silvia Sennhenn verpasste leider die 30-Minuten-Grenze, kam aber dennoch auf einen 5. Platz der W55.

Über zehn Kilometer war Wolfgang Leutelt schnellster SCM-Läufer. Er benötigte 50:05 Minuten. Das bedeutete Platz 6 der M60. Ihm folgte Stefan Möller als 14. der M50 in 53:44 Minuten. Andreas Fehling lief auf Platz 10 der M60 ein. Dafür benötigte er 55:06 Minuten. Und auch Petra Bierent stellte sich bereits wieder einem Wettkampf. Sie querte die Ziellinie als Neunte der W50 nach 64:17 Minuten.

Carolina Sint und Marlen Julemann bei RegM erfolgreich

DSC 6880hBei den Regionalmeisterschaften der U14 und U16 vor einigen Tagen in Bad Sooden-Allendorf waren auch Carolina Sint und Marlen Julemann am Start. Während Carolina sowohl über 75 m, als auch im Weitsprung startete, hatte Marlen sich für den 800m-Lauf entschieden. Trotz der sommerlichen Temperaturen waren es für beide Athletinnen erfolgreiche Teilnahmen. So konnte Carolina sich im Weitsprung von diesjährigen 3,75 m auf nunmehr 4,04 m verbessern und damit Platz 5 unter 14 Teilnehmerinnen belegen. Beim 75m-Lauf gab es zunächst erhebliche technische Probleme mit der Zeitmessanlage, so dass die Vorläufe entfielen und stattdessen drei Zeitläufe durchgeführt wurden. Dennoch konnte Carolina sich auch hier von 11,27 sec. auf 11,10 sec. steigern. Dadurch kam sie insgesamt wiederum auf einen 5. Platz, diesmal allerdings bei 18 Konkurrentinnen.

Marlen ging erstmals über die 800 m an den Start. Durch Gewühl in der Anfangsphase des Rennens verlor sie etwas den Anschluss, kämpfte sich aber wieder heran und bewies Stehvermögen. Mit ihrer Zeit von 2:58,34 min. blieb sie gleich in ihrem ersten Wettkampf über diese Distanz unter der 3-Minuten-Grenze. Dennoch meinte sie angesichts der Temperaturen anschließend: "Das war nicht mein Wetter heute.

Weiterlesen: Carolina Sint und Marlen Julemann bei RegM erfolgreich