Skigymnastik wieder Mittwoch 20:00 in der Turnhalle der FWS-Schule

Nordhessencup: Abschlußveranstaltung am 3.11.2018 in Baunatal

Lauf mit dem Förster im Schlierbachswald

Berlipp, Hoffmeister-Brüder und Voelckel siegen bei NHC-Läufen

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

SCMler in Kassel und Berlin erfolgreich

Kommende Termine

Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 17. Oktober 2018
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauengruppe
Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Schule
Mi, 17. Oktober 2018
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 17. Oktober 2018
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Schüler und Jugend-Leichtathletik-Training
Sportplatz Torwiese
Do, 18. Oktober 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Lauftreff
Sportplatz Torwiese
Do, 18. Oktober 2018
17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 21. Oktober 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 22. Oktober 2018
17:00 Uhr - 18:00 Uhr

Nina Voelckel Schnellste über 5 km

2018 HofgeismarAm vergangenen Sonntag fand der nächste Lauf des Nordhessencups in Hofgeismar statt. Insgesamt schnellste weibliche Teilnehmerin über 5 km war Nina Voelckel vom Ski-Club Meißner (SCM). Dafür erhielt sie den ausgelobten Pokal sowie zwei Urkunden, eine als Gesamtsiegerin, eine als Siegerin der W U20. Auf beiden stand als Zeit: 19:34 min. "Heute lief es wirklich gut. Ich bin auch gar nicht so weit weg von meiner Bestleistung", war eine glückliche Siegerin anschließend zu hören. Ebenfalls über die 5 km waren Julia Eichenberg und Jutta Fehling gestartet. Die eine erreichte das Ziel im Angerstadion nach 27:17 min. (= Platz 5 der Frauenwertung), die andere nach 30: 37 min. (= Platz 4 W50).

Mit 9,7 km fast doppelt so lang war die Strecke für Wolfgang Leutelt, Stefan Möller, Andreas Fehling, Silvia Sennhenn und Petra Bierent. Als Achter der M60 war Wolfgang Leutelt schnellster SCM-Aktiver mit 51:42 min. Ihm folgte Stefan Möller als 15 der M45 in 53:21 min. Andreas Fehling benötigte 65 sec. länger und kam auf Platz 12 M55. Silvia Sennhenn erreichte Platz 9 W50 in 62:20 min und Petra Bierent als Zwölfte dieser Altersklasse in einer Zeit von 66:54 min. das Ziel. "Es hat sich gelohnt, nach Hofgeismar zu fahren. Es war ein schöner Lauf. Gut, dass er am Morgen stattfand, weil es zunehmend heißer wurde", resümierte Andreas Fehling kurz vor der Rückfahrt.

Weiterlesen: Nina Voelckel Schnellste über 5 km

Carolina Sint erfolgreichste Athletin der Kreismeisterschaften

Entgegen einem Pressebericht in der heutigen Ausgabe der Werra-Rundschau ist Carolina Sint die erfolgreichste Teilnehmerin der diesjährigen Kreismeisterschaften. Sie brachte es fertig, bei vier Starts vier Siege zu erringen und damit die Konkurrenz auch in ihrer vermeintlich schwachen Disziplin "Werfen" auf Distanz zu halten. Carolina belegte Platz 1 der W11 über 50 m in elektronisch gemessenen 8.17 sec., im Weitsprung mit 3,82 m sowie im Ballwurf mit dem 80g-Ball mit 29,00 m. Im abschließenden 800m-Lauf kam sie auf 2:54,3 min und unterbot erstmals die 3-min-Schallmauer.
In der M U14 stellten wir mit Julius Hoffmeister und Luca Sennhenn zwei Teilnehmer. Im Weitsprung belegten sie die Plätze 3 und 4 mit 3.56 m bzw. 3,47 m. Zuvor absolvierten beide die 75 m in 12,14 sec. bzw. 12,59 sec., was die Plätze 5 und 6 einbrachte. Im abschließenden 800m-Lauf erreichte Julius 2:50,61 min und damit Platz 3, während für Luca die Uhr bei 3:23,54 min. angehalten wurde, was Platz 4 bedeutete.
Jakob Hoffmeister war unser einziger Teilnehmer der M U16. Im 800m-Lauf steigerte er sich um mehr als acht Sekunden auf 2:48,03 min. als Sieger seiner Klasse. Im anschließenden Hochsprung verbesserte er seine Vorjahresleistung um 12 cm auf 1,44 m und freute sich über einen 2. Platz.
In der M U20 hatte Lukas Kranz seine Abiturvorbereitungen unterbrochen und am 100m-Lauf teilgenommen. Diesmal musste er sich mit Platz 3 in 13,07 sec. zufrieden geben. Im dann folgenden Weitsprungwettbewerb siegte er mit einer Leistung von 5,14 m und kam damit bis auf einen cm an sein Ergebnis aus dem Jahre 2016 heran.
Bei den Männern ging nur Johannes Sandrock im Weitsprung an den Start. "Ich komme heute nicht richtig in Schwung, weshalb ich mich auch nicht wirklich über seinen Sieg freue", meinte er anschließend zu seiner Leistung.
Tags zuvor Teilnahme bei den RegM Wurf in Borken
Vielleicht hatte Johannes aber auch noch nicht ausreichend regeneriert nach seiner Wettkampfteilnahme in Borken am Vortag. Bei den dortigen Regionalmeisterschaften im Wurf war er im Kugelstoßen und Speerwerfen angetreten. Mit der 7,26 kg schweren Kugel kam er auf 9,43 m, während er mit dem 800g-Speer eine Weite von 36,90 m erzielte.

Weiterlesen: Carolina Sint erfolgreichste Athletin der Kreismeisterschaften

Elisabeth Berlipp siegt in Wolfhagen

Beim Nordhessencuplauf in Wolfhagen am vergangenen Samstag erzielte Elisabeth Berlipp vom Ski-Club Meißner (SCM) den einzigen Tagessieg für ihren Verein. Über 10 km konnte ihr keine Konkurrentin folgen, so dass Elisabeth in 57:24 Min. gewann. "Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet", lautete denn auch ihre überraschte Reaktion bei der Siegerehrung. Ebenfalls für den SCM ins Rennen ging Andreas Fehling, der genau eine Minute nach Elisabeth Berlipp die Ziellinie passierte. Das bedeutete Platz 11 in der M55. Silvia Sennhenn absolvierte die Strecke in 62:14 Min. und kam damit auf Platz 4 in der W50. Julia Eichenberg vervollständigte das Quartett der SCM-Aktiven mit einem Start über 5 km. Dabei bestätigte sie ihr derzeitiges Leistungsvermögen mit einer Zeit von 27:57 Min. und Platz 4 in der Frauenwertung.

Erfolgreicher Saisoneinstieg für Nehme und Gehrmann beim Duathlon

Am vergangenen Samstag fanden in Großenenglis bei Fritzlar erneut die Hessischen Meisterschaften im Sprint-Duathlon im Rahmen des 24. Viktoria-Duathlon statt. Für Tanja Nehme und Reinhardt Gehrmann vom Ski-Club Meißner war es der ersehnte Saisonauftakt.
Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein, jedoch böigem Wind galt es, 5 km Laufen, 21 km Radfahren und noch einmal 2,5 km Laufen zu absolvieren. Nach dem gemeinsamen Start entwickelte sich der Wettkampf auch zu einem innerfamiliären Wettstreit. Während Tanja bei der ersten Distanz 76 sec. Vorsprung herauslaufen konnte, machte ihr Mann Reinhardt diesen wett und fuhr seinerseits 28 sec. heraus. Dass Tanja im abschließenden Lauf noch sechs Sekunden gut machen konnte, änderte nichts, daran, dass Reinhardt eine Wettkampfzeit von 1:20:55 std. und Tanja von 1:21:17 Std. erzielten.
Da aber Tanja Nehme viertschnellste Frau insgesamt war und erste in ihrer Altersklasse, errang sie den Titel einer Hessischen Meisterin, während Reinhardt Gehrmann einem Schnelleren den Platz ganz oben auf dem Podest überlassen musste und damit Hess. Vizemeister seiner Altersklasse wurde.

Nina Voelckel siegt auch in Rotenburg

Eine Woche nach dem Lauf in Eschwege setzte Nina Voelckel, Ski-Club Meißner (SCM), ihre Siegesserie in der U20 fort. Bei trockenem Wetter mit geringem Westwind musste sie sich im Gesamtklassement nach fünf Km nur Luise Zieba von der MT Melsungen geschlagen geben. "Ich hatte zum Schluss müde Beine, da ging nichts mehr", meinte Nina anschließend im Ziel.Gleichwohl war sie mit ihrer Zeit 20:02 min. ganz zufrieden. Dritte Plätze erliefen sich gleich drei Aktive des SCM. Zunächst kam Julius Hoffmeister als Dritter der U14 nach einem Km in 3:48 min. ins Ziel. Dann folgte Julia Eichenberg als Dritte der W20 in 27:45 min. über fünf Km.Die gleiche Platzierung errang auch Elisabeth Berlipp in der W65 über zehn Km nach 58:18 min. Ein 7. Platz in der U16 ging an Jakob Hoffmeister in 29:37 min. über fünf Km. Einen Platz später, aber über zehn Km und in der W50 folgte Silvia Sennhenn in 64:13 min. SCM-Neuzugang Wolfgang Leutelt ging ebenfalls über die zehn Km an den Start und beendete sein Rennen nach 54:17 min. als Zehnter der M60. An seinem typischen Laufstil schon von weitem zu erkennen, war Andreas Fehling bei der gleichen Distanz. Nach seiner Funktion als Chefauswerter des Eschweger Laufes "Rund um die die Leuchtberge" genoss er es jetzt zu laufen und als Elfter der M50 nach 56:40 min den Zielstrich zu passieren.