Rollskitraining jeden Sonntag 10:00 Uhr Großraumparkplatz Hoher Meißner

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

NEU: Laufangebot des SCM in Frankershausen und Abterode - Infos unter Aktuelles

Für 2018: Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 24./25.03.2018 mit RegionalM Straße

GSE Geo Service Eschwege: Sponsor ermöglicht neue Vereinsjacken

Reinhardt Gehrmann siegt beim Crosscup in Hess. Lichtenau

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Winterlauftreff: jetzt jeden Samstag um 14:00Uhr Parkplatz FH Hundsrück

46. Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 24/25.03.2018

Kommende Termine

Leichtathletik (Kinder und Jugend)
Sportplatz Torwiese
Di, 12. Dezember 2017
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße Eschwege
Mi, 13. Dezember 2017
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauenturnen
Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule
Mi, 13. Dezember 2017
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 13. Dezember 2017
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Leichtathletik (Kinder und Jugend)
Sportplatz Torwiese
Do, 14. Dezember 2017
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Lauftreff
Eingang Sportplatz Torwiese
Do, 14. Dezember 2017
17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Winterlauftreff
Forsthaus Hundsrück
Sa, 16. Dezember 2017
14:00 Uhr

Julian Häßner pulverisiert bisherige Bestzeit im Gobertlauf

46_Siegerehrung_MännerSeit dem 11. Gobertlauf am vergangenen Samstag, wieder über 9,1 km, von Meinhard-Hitzelrode nach Meinhard-Neuerode gehört die bisherige Bestzeit (33:04 min) der Geschichte an. Julian Häßner vom SC Impuls Erfurt schraubte die neue Bestmarke auf 31:30 min. Sein Zwillingsbruder Philipp erreichte als Gesamtzweiter 32:00 min. Und selbst der Drittplatzierte und Vorjahressieger Timo Pippart, diesmal für die Ex-Kirmesburschen Breitau am Start, blieb mit 32:03 min. noch 61 sec. unter der bisherigen Streckenbestzeit.

Unter den diesmal leider wieder nur 39 Aktiven stellte der SCM mit sechs Athleten das größte Kontingent. Hinzu kamen noch Peter Eberhardt in der Anmeldung/ Auswertung mit Assistenz von Monika Miersch. Von den insgesamt elf Frauen liefen fünf in den SCM-Farben. Wie bei den Männern gab es durch Tanja Nehme auch eine deutliche Verbesserung gegenüber der Vorjahreszeit. Sie erreichte das Ziel nach 39:50 min. und damit über fünf Minuten früher als die Siegerin des letzten Jahres. Auch in der W60 ging durch Elisabeth Berlipp der Sieg an eine SCM-Läuferin. Silvia Sennhenn belegte Platz 2 in der W50. Einen Doppelerfolg gab es bei der W U20 durch Nina Voelckel und Gina Eberhardt. Stefan Möller vertrat unsere Vereinsfarben mit einem 8. Platz in der M40.

Vorbereitung und Durchführung des 11. Gobertlaufes durch den SV Hess. Schweiz waren wieder vorbildlich. Es wäre an der Zeit, die Arbeit durch ein Mehr an Teilnehmern zu belohnen.

Hier findet Ihr die Ergebnissliste zum diesjährigen Lauf: 

Skigymnastik in den Sommerferien Outdoor

IMG 0588In den Sommerferien keine Trainingsstunde, da fehlt etwas. Also suchte Silvia Sennhenn eine Lösung. Wir können uns auch draußen treffen, das Wetter muß nur mitspielen. So zieht die Skigymnastik in den Sommerferien mit der Matte aus der Halle nach draußen, die Trainerin Marion Gleichmar konnte auch gewonnen werden.In den Sommerferien keine Trainingsstunde, da fehlt etwas. Also suchte Sivia Sennhenn eine Lösung. Wir können uns auch draußen treffen, das Wetter muß nur mitspielen. So zieht die Skigymnastik in den Sommerferien mit der Matte aus der Halle nach draußen, die Trainerin Marion Gleichmar konnte auch gewonnen werden.

Die "Sommer Gymnastik draussen" hat sich am 5.07.17 das erstemal um 20 Uhr auf der Torwiese hinter dem Geräteschuppen getroffen . Die Matten bringt jeder selbst mit. In fröhlicher Runde wurden die Übungen absolviert. Das hat im Sonnenuntergang sehr viel Spaß macht, alle freuen sich auf die nächsten Trainingsstunden.

Weiterlesen: Skigymnastik in den Sommerferien Outdoor

Jutta Fehling Zweite in Baunatal

Baunatal 2017 Web Niklas Schaefer"Ich muss heute unbedingt nach Baunatal zum Lauf, sonst bekomme ich die Serie nicht voll", äußerte Andreas Fehling in der Nähe der Bühne nach dem Maienumzug am vergangenen Samstag. So fuhr er zusammen mit seiner Frau Jutta, trotz Johannisfest, zum Nordhessencuplauf nach Baunatal. Dort absolvierte Jutta die 18,6 km lange Distanz. Am Ende belegte sie einen zweiten Platz in der W50. Ebenfalls über diese Langstrecke startete Otmar Bierent, ETSV, Er kam als Sechster der M45 nach 1:39:43 std. ins Ziel. Seine Frau Petra vertrat die SCM-Farben über 10 km und erreichte Platz 7 W45. Den gleichen Platz - in der M55 - belegte auch Andreas Fehling nach 55:35 min.

Damit war er eine Minute schneller unterwegs gewesen als eine Woche zuvor in Breuna. Dort war auch seine Frau Jutta die 10 km gelaufen. Beim Breunaer Organisatorenlauf gingen die Zwillinge Tobias und Niklas Schäfer über 5 km an den Start. Trotz einer Schwächephase hatte Tobias seinen Bruder "im Griff", als er mit 20 sec. Vorsprung nach 23:29 min. die Ziellinie auf dem Waldsportplatz überquerte. "Schade, dass wir in diesem Jahr nicht so viele Vereinsmitglieder für den Nordhessencuplauf begeistern können", stellte der SCM-Spartenleiter Leichtathletik, Jochen Miersch fest. Denn selbst in das "nahegelegene Hess. Lichtenau" fuhren mit Elisabeth Berlipp, 2. W60, und Silvia Sennhenn, 5. W50 über jeweils 10 km, nur zwei Läuferinnen. "Dabei ist die Zugehörigkeit zum Nordhessencup wichtig für den Lauf des SCM (Rund um die Leuchtberge), um entsprechende Teilnehmerzahlen zu bekommen. Folglich liegt natürlich die Erwartung auch der anderen Veranstalter hoch, dass der SCM auch bei ihnen präsent ist!"

Weiterlesen: Jutta Fehling Zweite in Baunatal

SC Meißner ruft zum Arbeitseinsatz

"Nicht alle unsere Mitglieder sind Eschweger", begründet der Vorsitzende des Ski-Club Meißner, Peter Eberhardt, sein Festhalten am nächsten Arbeitseinsatz am Vereinsheim auf dem Meißner. Am kommenden Samstag, um 10.00 Uhr, sind alle Mitglieder, die sich nicht den Umzug in Eschwege ansehen, herzlich eingeladen, wieder etwas an den Außenanlagen zu tun.

Jakob Hoffmeister siegt auch in Melsungen

DSC 1031 JakobDie Abfahrt zum Wettkampf nach Melsungen erfolgte nach einem kräftigen Regenschauer. Die Ankunft am Wettkampfort erfolgte bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen, so dass das Aufwärmen reduziert erfolgte. Dennoch genügte es Jakob Hoffmeister, um den 1km-Lauf seiner Altersklasse U16 zu gewinnen. Angetrieben von den Anfeuerungen gelang ihm nach einem Spurt auf den letzten knapp 50 m mit 3:56 min. endlich wieder eine Leistung unterhalb der 4-Minuten-Grenze. In Jakobs Lauf war auch die U14 eingebunden. Hier ließ sich Tobias Schäfer von den Temperaturen nicht beeindrucken. Bereits kurz nach dem Start setzte er sich an die 2. Position aller Teilnehmer und verteidigte diese bis ins Ziel. Besonders sein Endspurt trug dazu bei, dass er eine Leistung von 3:26 min. erreichte. 19 sec. nach ihm querte sein Bruder Niklas die Ziellinie als Vierter seiner Klasse. Dabei konnte auch er sich im Verlauf des Rennens steigern und ein ordentliches Ergebnis erzielen. Im Gegensatz zu den beiden Brüdern lief ihre kleine Schwester Lia im Bambinilauf über 400 m viel zu schnell los, so dass sie das Tempo nicht halten konnte. Sie erreichte als Siebte das Ziel und war nicht ganz zufrieden.

Weiterlesen: Jakob Hoffmeister siegt auch in Melsungen