Nordhessencup 2018: 9 Läufer/innen des SCM erreichen die Serienwertung

Winterlauftreff: gute Beteiligung zum Auftakt am Hundsrück

Hundsrück: Treffen zum Winterlauftreff Samstag 14:00 Parkplatz FH Hundsrück

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

SC Meißner Eschwege richtet am 23./24.03.2019 den ersten Lauf zur Nordhessencupserie aus

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

DM Crossduathlon: Tanja Nehme erfolgreich

Ankündigung

Skifreizeit des 
Ski-Club Meißner
vom 5. bis 12. Jan. 2019
im Montafon
Veranstalter:
EOV Frölich GmbH
 
Klick hier für weitere
Informationen


Kommende Termine

Winterlauftraining
Forsthaus Hundsrück
Sa, 15. Dezember 2018
14:00 Uhr - 15:00 Uhr
Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 16. Dezember 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 17. Dezember 2018
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sportplatz Torwiese
Di, 18. Dezember 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 19. Dezember 2018
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauengruppe
Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Schule
Mi, 19. Dezember 2018
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 19. Dezember 2018
20:00 Uhr - 21:00 Uhr

Wenn der Vater mit den Söhnen ...

Sparkassenlauf 2016b... zu einer Sportveranstaltung nach Hessisch Lichtenau fährt, dann kann er 'was berichten. "Er" war in diesem Fall unser Vorsitzender Peter Eberhardt. Seine "Söhne" heißen Phil und Laurin. Alle drei hatten am Sparkassenlauf teilgenommen. "Ich bin zwar ein Hitzeläufer, aber auch für mich war es zu warm! In der dritten Runde ging es mir nicht gut, obgleich ich sechs Becher Wasser getrunken hatte." Und weil er nicht mehr sehr viel das Laufen trainiert, sondern eher skirollert oder mit dem Mountainbike unterwegs ist, wunderte sich Peter Eberhardt auch gar nicht, dass ihn auch Tage nach dem Lauf noch die Knie schmerzten. Dennoch waren die Teilnehmer mit ihren Ergebnissen zufrieden. Phil war aufgrund der ungewohnten Streckenlänge verhalten angegangen. Nach 12:00 min. querte er die Ziellinie. Damit belegte er Platz 4 in seiner Altersklasse. Sein jüngerer Bruder Laurin lief überhaupt erstmalig 2,5 km in einem Wettkampf. In einem großen Teilnehmerfeld erreichte er Platz 17. Peter Eberhardt durfte 7,5 km in der Innenstadt von Hess. Lichtenau zurücklegen. Für ihn blieb die Uhr bei 39:24 min. stehen. Das bedeutete Platz 27 bei den Männern.

Da hatte sich unsere Abonnementssiegerin dieser Saison, Nina Voelckel, bereits etwas erholt, für die ebenfalls die dritte Runde die langsamste war. Dennoch hatte sie in nur 32:00 min. die Distanz bewältigt. Und dass dies wieder einmal Platz 1 bei den Frauen bedeutete, ist der Vollständigkeit halber auch zu erwähnen.

Weiterlesen: Wenn der Vater mit den Söhnen...

Halbjahres-Abschlußfeier der Skigymnastikgruppe

Da am kommenden 13.07. die Turnhalle der Struthschule wegen einer Schulveranstaltung leider geschlossen ist, trifft sich die Skigymnastikgruppe an diesem Tag um 20 Uhr im Biergarten des Goldenen Engel in Eschwege zu einem geselligen Abend.

Die nächste reguläre Skigymnastik findet wieder am 31.08.2017 nach den Sommerferien statt. Hier auch der Hinweis, das ab sofort  leider nicht mehr die Matten der Judoka in der Halle benutzt werden dürfe. Es wird empfohlen eine eigene Gymnastikmatte mitzubringen.

Klaus Miersch steigert sich um fast vier Minuten in Düsseldorf

dusseldorf mierschjr"Das hätte ich nicht gedacht - dass es heute so gut läuft", kommentierte Klaus Miersch, Ski-Club Meißner, seine Leistung beim diesjährigen T³-Triathlon in Düsseldorf, nachdem er wieder zu Luft gekommen war. Die Vorbereitungszeit war nicht optimal verlaufen, so dass er keine allzu hohe Erwartungshaltung hatte. War im vergangenen fast 1:30 Std. auf der Anzeigentafel aufgeleuchtet, als er die Ziellinie passierte, blieb die Uhr diesmal bei 1:25:27 Std. stehen. Hinter ihm lagen 0,750 km Schwimmen im alten Hafenbecken ergänzt um einen mehrere hundert Meter langen Laufweg zur Wechselzone, 19.5 km Raddfahren und 5 km Laufen. Das alles nannte sich "Sprintdistanz". Seine extra angereisten Eltern sahen zunächst einen zögerlichen Schwimmbeginn ihres Sohnes - weil kurz nach der Startphase bei mehr als 100 Aktiven einfach kein Durchkommen war. 17:31 Min. bedeuteten die 46 beste Schwimmzeit unter 292 Teilnehmern, zugleich aber nur knapp 30 sec. Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Mit Platz 38 beim Radfahren konnte Klaus Miersch rund 2:45 min. gut machen gegenüber 2015. Der abschließende 5km-Lauf entwickelte sich nicht so unangenehm wie befürchtet, so dass der SCM-Athlet auf der Zielgeraden einen Konkurrenten noch überspurten konnte. Damit erlief er sich noch einmal einen Bonus von 30 Sek. gegenüber dem Vorjahr.

In der Ergebnisliste wird Klaus Miersch insgesamt auf Platz 98 und in seiner Klasse M30 auf Platz 35 von 84 Gewerteten geführt.

Weiterlesen: Klaus Miersch steigert sich um fast vier Minuten in Düsseldorf

Nina Voelckel eilt von Sieg zu Sieg

ROF Nina Voelckel Gina EberhardtNina Voelckel beherrscht die Konkurrenz. Wo immer sie auftaucht können die Gegner den 1. Platz fast abonnementsmäßig abgeben.

Zuletzt siegte Nina Voelckel beim Strandfestlauf in Rotenburg/F in 20:18 min. am vergangenen Freitag. Ihre Vereinskameradin Gina Eberhardt lief auf Platz 2 in der U18 und bescherte so dem SCM einen Doppelsieg.

Vor dem Festumzug am Nachmittag des Johannisfestsonntags blieb für Joris Hollstein Zeit, wertvolle Nordhessencuppunkte beim Lauf in Kassel-Wehlheiden zu sammeln, um doch noch in die Serienwertung zu kommen. Mit 4:40 min. für einen Kilometer erzielte er zugleich eine persönliche Bestzeit. Er belegte Platz 9 in der M U10.

In Breuna siegte wieder Nina in der U18 über 5 km. Nachdem sie 10 km gelaufen waren, kamen unsere beiden Seniorinnen Elisabeth Berlipp auf Platz 2 der W60 und Silvia Sennhenn auf Platz 4 der W50. Ebenfalls dort startete auch wieder Joris. Im bisher größten Teilnehmerfeld belegte er mit Rang 14 genau den Mittelplatz. Beim Organisatorenlauf gingen ebenfalls die Brüder Tobias und Niklas Schäfer sowie Jakob Hoffmeister über 5 km an den Start. Sie belegten die Plätze 5 bis 7.

In Hofgeismar sammelte Nina Voelckel neuerlich Nordhessencuppunkte durch ihren Siege in ihrer Altersklasse W U18. Bereits nach 18:57 min. war sie wieder zurück im Angerstadion. Vor ihr als der erfahrenen Aktiven war unser Nachwuchsläufer Joris seinen Kilometer in 4:46 min. gelaufen.

Weiterlesen: Nina Voelckel eilt von Sieg zu Sieg

Nachwuchs des Ski-Club Meißner besucht Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel

Grupenfoto SCM DM LA KasselKnapp 20 Kinder und Jugendliche des Ski-Club Meißner (SCM) besuchten die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Kasseler Auestadion am vergangenen Samstag. Aus einem Freizeitwochenende im Skiheim des Vereins auf dem Meißner heraus organisierte Lukas Kranz mit  dem 1. Vorsitzenden Peter Eberhardt und dessen Familie das Unternehmen "Leichtathletik-DM". "Wenn die DM schon quasi vor der Haustür ausgetragen wurde, bot es sich an, unserem Nachwuchs zum einen ein tolles sportliches Wochenende anzubieten, aber auch das Gemeinschaftsgefühl zu stärken", erklärte der 1. Vorsitzende die Intension. Und der Nachwuchs war begeistert. Obwohl die Wettkämpfe bereits um 10 Uhr morgens begannen, zeigten alle Kinder sehr viel Interesse. Sei es, dass sie einfach nur ihre Idole beim Sport beobachteten oder zielstrebig Autogramme sammelten oder sich selbst an den Ständen über Sport informierten. Alle hielten tapfer bis zum Ende der Veranstaltung durch.

Anschließend fiel zwar das geplante Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows buchstäblich ins Wasser, das tat der guten Stimmung im Team keinen Abbruch.

Weiterlesen: Nachwuchs des Ski-Club Meißner besucht Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel

Tanja Nehme Zweite beim WerraMan in Eschwege

09 Tanja Nehme kurz vor dem zielBei der 13. Auflage des WerraMan - personell intensiv unterstützt durch den Ski-Club Meißner - erschwamm, erfuhr bzw. erlief sich Tanja Nehme als Zweite der Frauen das beste Resultat im Einzelbereich. "Es wird immer schwerer", meinte sie auf dem Weg zum Auslaufen zum Verfasser. Und weiter: "Ich komme einfach zu spät auf das Fahrrad. Ich mach im Vergleich zu den anderen deutlich weniger Kilometer. Und Schwimmen mag ich gar nicht." Dennoch war sie zufrieden, dass sie noch auf Platz 2 vorlief. Grundlagen für die Endplatzierung waren eine neuntbeste Schwimmzeit, eine fünftbeste Radfahrzeit sowie die beste Laufzeit. Alles zusammen ergab eine Gesamtzeit von 1:12:36 Std.

Unter den 219 Einzelstartern im Ziel belegte Thomas Schellhase Platz 63 mit einer Gesamtzeit von 1:14:57std. 30 Plätze später ist Dr. Michael Ludwig mit einer Zeitdifferenz von 2:33 min. in der Ergebnisliste aufgeführt. Auf Platz 118 folgt Jonas Nolte, der 1:19:02 std. für die drei Einzeldisziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen benötigte. Ihm dicht auf den Fersen war Klaus Miersch mit 26 sek. Rückstand auf Platz 121, der sich sichtlich über seine Leistungssteigerung gegenüber den Vorjahren freute. 

Weiterlesen: Tanja Nehme Zweite beim WerraMan in Eschwege