Jahreshauptversammlung: Weiter mit Peter Eberhardt an der Spitze

NHC: SCM in Kaufungen groß vertreten

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

Nina Voelckel und Gina Eberhardt erfolgreich in Hamburg

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Eschweger Langstreckler: Rennsteiglauf am 26.05.2018

46. Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 24/25.03.2018

Kommende Termine

Ski Nordisch/Rollskitraining
Großraumparkplatz Hoher Meißner
So, 27. Mai 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Ski Nordisch/Rollskitraining
Großraumparkplatz Hoher Meißner
So, 27. Mai 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Ski Nordisch / Rollskitraining
Großraumparkplatz Hoher Meißner
So, 27. Mai 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße Eschwege
Mo, 28. Mai 2018
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Leichtathletik (Kinder und Jugend)
Sportplatz Torwiese
Di, 29. Mai 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Leichtathletik (Kinder und Jugend)
Sportplatz Torwiese
Di, 29. Mai 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße Eschwege
Mi, 30. Mai 2018
08:00 Uhr - 09:00 Uhr

Nina Voelckel Schnellste über 5 km in Hessisch Lichtenau

Am Samstagnachmittag hatte der TV Hessisch - Lichtenau zum diesjährigen Volkslauf geladen und insgesamt 418 Aktive nahmen unterschiedlich lange Strecken unter ihre Sohlen. Schnellste weibliche Läuferin über 5 km war Nina Voelckel. Sie benötigte nur 20:52 min. und hatte im Ziel mehr als zwei Minuten Vorsprung auf ihre nächste Verfolgerin in der W U18 herausgelaufen.
Begonnen hatten jedoch die Jüngsten. Unter ihnen erstmalig dabei Moritz Peters. Für ihn stand eine Sportplatzrunde auf dem Plan. Für die 400 m benötigte er 1:42 min. Damit belegte er Platz 3 bei insgesamt elf Teilnehmern. Sein Bruder Julius startete über einen Kilometer und beendete sein Rennen auf Platz 12 mit einer Zeit von 4:16 min. Julius Hoffmeister nahm auch kurzfristig an diesem Lauf teil. Er belegte Platz 7 in 3:56 min. Über 10 km war der Ski-Club ebenfalls mit zwei Läufern vertreten. Peter Plafki errang Platz 6 der M60 und Helmut Fiedler wurde Vierter der M70. 

Tobias, Niklas und Jakob erfolgreich bei Regionalmeisterschaft

Nach der Teilnahme am Pfingstsportfest in Baunatal stand für Jakob Hoffmeister bereits die nächste Stadionveranstaltung auf dem Programm. Am vergangenen Samstag startete er zusammen mit den Zwillingen Niklas und Tobias Schäfer bei den Einzel - Regionalmeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf. Über 75 m lief es für Jakob gut. So konnte er sich von 12,60 sec. auf 12,21 sec. verbessern. Dafür wollte das Weitspringen nicht so recht gelingen. Statt der erhofften Steigerung in Richtung 3,50 m verharrte er bei 3,33 m. Tobias Schäfer qualifizierte sich in seinem Vorlauf zwar für das Finale aufgrund seiner Zeit von 11,11 sec., wurde dann jedoch aufgrund einer Verletzung abgemeldet. Sein Bruder Niklas lief in seinem Vorlauf 11,89 sec. Im Weitsprung verpasste Tobias mit 3,91 m die 4m-Grenze knapp, Niklas gelang ein Sprung auf 3,50 m.

Sieg für Nina Voelckel in Ahnatal - Heckershausen

1 Jakob HoffmeisterBeim Nordhessencuplauf in Ahnatal - Heckershausen waren nicht nur insgesamt 855 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über verschiedene Distanzen im Ziel. Es siegte u. a. auch Nina Voelckel. Über 5 km war in der W U18 niemand schneller als ihre Siegeszeit von 20:58 min. Auf der bergigen und damit anspruchsvollen Strecke lief sie 22 sec. Vorsprung auf die nächstfolgende Konkurrentin heraus. Aufgrund ihrer Erkrankung sah ihr Umfeld dann davon ab, sie am nächsten Tag ebenfalls in Baunatal starten zu lassen.

Beim nächsttägigen traditionellen Pfingstsportfest in Baunatal kamen leider nur rund 163 Aktive aus insgesamt 40 Vereinen ins Bauanataler Parkstadion. Suchten die Teilnehmer eine Woche zuvor an gleicher Stätte noch den Schatten des Stadiondaches auf, um sich vor der gleißenden Sonne zu schützen, so waren diesmal Decken ein wesentliches Utensil, um sich vor der Kälte zu schützen. Wir hatten mit dem Nachwuchssportler Jakob Hoffmeister auch nur einen Athleten zum Pfingstsportfest geschickt. Er belegte sowohl im 75m-Lauf mit 12,60 sec., als auch im Weitsprung einen undankbaren 4. Platz. "Jakob ist hier, um in seiner noch jungen sportlichen Zeit Erfahrungen zu sammeln", resümierte seine Trainerin. Wichtig wäre für ihn, dass er sich nicht wie bisher nur in stadionfernen, sondern auch stadionnahen Disziplinen versuche, um dann zu entscheiden, was ihm mehr liege.

Weiterlesen: Sieg für Nina Voelckel in Ahnatal - Heckershausen

Auf zwei Landestitel folgt eine Deutsche Vizemeisterschaft im Kurz-Duathlon für Tanja Nehme

anhang1Nach zwei Landestiteln im Sprint- und im Kurz-Duathlon startete Tanja Nehme, Ski-Club Meißner (SCM), nun bei den Deutschen Meisterschaften im Kurz-Duathlon in Alsdorf bei Aachen am vergangenen Sonntag. "Am Ende fehlten mir nur ganze 26 Sekunden, um auch noch den Deutschen Titel zu erringen", wirkte Tanja Nehme doch etwas traurig. Dabei hatte sie sich hervorragend geschlagen. Der Wettkampf bestand aus einem 10km-Lauf, einem 42km-Radfahren und einem abschließenden 5km-Lauf. Die Laufstrecke bestand aus einem eckigen 2,5km-Rundkurs, der zunächst viermal und abschließend zweimal durchlaufen werden musste. Als Radfahrstrecke hatte der Veranstalter eine 7 km lange Wendepunktstrecke festgelegt, die für die Dauer des Wettkampfs für den allgemeinen Straßenverkehr gesperrt war. Sechsmal musste die Strecke absolviert werden.

Bei nasskaltem Wetter mit zum Teil stark böigem Wind nahm Tanja Nehme den Wettkampf auf. Lag sie nach dem ersten Laufen als insgesamt dritte Frau noch gut im Rennen, verlor sie beim Radrennen wertvolle Zeit. Auch wenn sie im abschließenden Lauf noch einmal einiges gutmachen konnte, blieb die Uhr erst bei 2:18:31 std. stehen. Da war es nur ein schwacher Trost für sie, insgesamt immer noch als neuntbeste Frau abgeschlossen zu haben.

Weiterlesen: Auf zwei Landestitel folgt eine Deutsche Vizemeisterschaft im Kurz-Duathlon für Tanja Nehme

SCM-Nachwuchs erfolgreich in Baunatal

4 Jakob HoffmeisterNiklas Schäfer als VerfolgerBeim Nordhessencuplauf in Baunatal setzte der Nachwuchs des Ski-Clubs Meißner (SCM) die Ausrufezeichen. Bereits beim 1. Start des Tages, dem Bambinilauf über 200 m gewann Lia Schäfer. Über 1 km war ihr Bruder Tobias Sieger der M U14 in ausgezeichneten 3:36 min. Sein Zwillingsbruder Niklas kam auf den 6. Platz in dem Rennen. Jakob Hoffmeister ging gesundheitlich angeschlagen in den Wettkampf und musste sich mit Platz 7 begnügen. Zuvor war auch Julius Peters gestartet und kam in einem großen Teilnehmerfeld auf den 13. Platz. Er wusste insbesondere auf den letzten 150 m durch einen langgezogenen Spurt zu beeindrucken, in dessen Verlauf er gleich sieben Konkurrenten hinter sich ließ.

Auch im zuletzt gestarteten Wettbewerb über 5 km hatte der SCM mit Nina Voelckel die Siegerin der W U18 in seinen Reihen. Als insgesamt zweite Frau querte sie nach 21:05 min die Ziellinie im Parkstadion. "Ach ist das heute warm", lautete ihr Kommentar zu den Wettergegebenheiten.

Über 10 km hatte der SCM mit Elisabeth Berlipp die spätere Zweite der W60 und mit Silvia Sennhenn die Zehnte der W50 ins Rennen geschickt. Auch sie beide hatten sich noch nicht an die hohen Temperaturen dieser Tage gewöhnt. So spielte letztlich die Zeit bei ihnen keine Rolle, Hauptsache war das Ende des Rennens.

 

Weiterlesen: SCM-Nachwuchs erfolgreich in Baunatal