Olga Weber und Elke Hottenrott erfolgreich über 73,9 km bei RENNSTEIGLÄUFERatHOME

Skigymnastik findet statt

Winterlauftreff Hundsrück geht im November weiter

Lauftreffs geöffnet - Bahntraining findet statt

Nina Voelckel "Vizemeisterin" bei Hessischer Straße im Einzel und in der Mannschaft

8 Erste und ZweiteBei den Hessischen Meisterschaften im Straßenlauf über 10 Kilometer in Rodenbach bei Hanau errang Nina Voelckel einen weiteren Erfolg. Eine Woche nach ihrem Gewinn des Halbmarathons in Kassel lief sie auf Platz 2 in der Gesamtwertung der Frauen und damit zum Titel einer Vizemeisterin. An der Meisterin kam sie nicht vorbei, denn die hieß Lisa Oed vom SSC Hanau - Rodenbach und ist Kaderathletin des Deutschen Leichtathletik - Verbandes. Diese gestand Nina aber nach dem Rennen ein, dass sie eigentlich gar nicht so schnell laufen wollte, jedoch den Druck der Nordhessin gespürt hätte und natürlich auf ihrer Hausstrecke gewinnen wollte. Nina Voelckel lief ein sehr engagiertes Rennen und verbesserte dabei "so ganz nebenbei" ihre Leistung innerhalb eines Jahres von 40:30 Minuten auf nunmehr 36:57 Minuten. "Ich habe mich sehr gut gefühlt und das Wetter war in Ordnung", lautete folglich auch ihre Einschätzung kurz nach dem Rennen.

Ganz anders erging es Tanja Nehme. "Ich hatte heute morgen so starke Rückenschmerzen, dass ich kaum laufen konnte", bestätigte sie den Eindruck des Beobachters nach dem Rennen. So war sie mit ihrer Leistung auch nicht zufrieden, obgleich ihre 43:36 Minuten immer noch für die Vizemeisterschaft der Seniorinnen W50 ausreichte. Als Dritte war - wie schon bei den Meisterschaften im Berglauf am Meißner drei Wochen zuvor - Olga Weber mit dabei. Sie lief nach außen hin sehr locker und leichtfüßig die Distanz ab. "Dabei hatte ich so bei km 8 einen ziemlichen Tiefpunkt und bei km 9 wurden die Beine schwer", gestand sie anschließend im Stadion ein. Dabei hatte sie ein gutes Rennen abgeliefert - in ihrem ersten Wettkampfjahr - und mit 45:55 Minuten Platz 3 der W45 belegt.

Bei den Hessischen Berglaufmeisterschaften erreichten die drei Frauen zwar Platz 1 in der Mannschaftswertung, errangen aber mangels Konkurrenz keinen Meistertitel. In Rodenbach kamen sie zwar "nur" auf Platz 2, weil sie mit einer Differenz von 2:03 Minuten dem TV Waldstraße Wiesbaden unterlagen, dafür aber durften sie sich über den Titel "Hessische Vizemannschaftsmeisterinnen" freuen. Hatten sie doch zwei weitere Mannschaften hinter sich gelassen, zum einen mit 50 Sekunden Unterschied knapp, zum anderen mit über 13 Minuten Abstand deutlich. "Damit hatte ich nicht gerechnet", gab Tanja Nehme nach der Bekanntgabe des Ergebnisses zu. Sie wäre froh gewesen, wenn sie unter die ersten fünf Mannschaften gekommen wären. So aber war es natürlich viel besser gelaufen.

 

1 nach 04 km

2 nach 04 km

3 nach 04 km

4 nach 8 km

5 nach 8 km

6 nach 8 km

7 im Ziel

8 Erste und Zweite

9 Die schnellsten Acht