Cherryman in Witzenhausen: Tanja Nehme Zweite

Nina Voelckel triumphiert in Baunatal

Elke Scholz-Kutzler beim Schneekopflauf

Sonntag letzter NHC-Lauf in Breuna vor der Sommerpause

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

Werraman 2019 am 17. August mit Kinderlauf in der Innenstadt

Carola Sint erfolgreich mit Plätzen 1 - 3

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

13. Gobertlauf am 20.07.2019 in Meinhard - Hitzelrode

Kommende Termine

13. Gobertlauf

Sa, 20. Juli 2019
10:00 Uhr - 12:30 Uhr
Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 21. Juli 2019
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 22. Juli 2019
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sportplatz Torwiese
Di, 23. Juli 2019
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 24. Juli 2019
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauengruppe
Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Schule
Mi, 24. Juli 2019
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 24. Juli 2019
20:00 Uhr - 21:00 Uhr

Tanja Nehme erneut schnellste Läuferin

Auch beim 2. Lauf der Winterlaufserie des Eisenacher Leichtathletik Vereins in Creuzburg war Tanja Nehme vom Ski-Club Meißner (SCM) das Maß aller Frauen über 5,5 km. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen übernahm sie vom Start weg die Führung, die sie bis ins Ziel nicht mehr abgab. Mit 22:42 min. war die SCM-Läuferin 30 sec. schneller als vor vier Wochen. Ihr Mann Reinhardt Gehrmann, ebenfalls vom SCM, war diesmal nicht so erfolgreich. Nach seinem Sieg im 1. Lauf musste er sich diesmal mit Platz 2 in der M70 zufrieden geben. Seine Zeit von 29:41 min. war 29 sec. schwächer als beim Januarlauf.

Über 11,3 km startete auch wieder Elke Scholz-Kutzler vom SCM. Zwar steigerte sie sich sogar um 33 sec. gegenüber dem 1. Serienlauf auf 58:52 min., dennoch reichte es "nur" zu Platz 3 der W50. "Die Zeit ist okay, der Platz nicht so wichtig", lautete ihr Fazit nach dem Rennen.

Nun freuen sich alle drei SCM-Aktive auf den 3. Lauf Ende März, auch wenn das der gleiche Tag ist, an dem ihr Verein Ski-Club Meißner seinen Lauf "Rund um die Leuchtberge" ausrichtet.