"Rund um die Leuchtberge" 23./24.03.2019 - wir brauchen noch Helfer und wer spendet einen Kuchen? Bitte Info an A. Fehling

Lauf in Eschwege: wir bitten um Onlineanmeldung über unsere homepage

Winterlauftreff jeden Samstag 14:00 Parkplatz FH Hundsrück für jedermann

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 23./24.03.2019 als erster Lauf zur Nordhessencupserie

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Zwei erste und ein zweiter Platz für den SCM in Creuzburg

47. Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 23/24.03.2019

Kommende Termine

Schüler und Jugend-Leichtathletik-Training
Sportplatz Torwiese
Do, 21. Februar 2019
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Lauftreff
Sportplatz Torwiese
Do, 21. Februar 2019
17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Winterlauftraining
Forsthaus Hundsrück
Sa, 23. Februar 2019
14:00 Uhr - 15:00 Uhr
Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 24. Februar 2019
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 25. Februar 2019
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sportplatz Torwiese
Di, 26. Februar 2019
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 27. Februar 2019
08:00 Uhr - 09:00 Uhr

Elisabeth Berlipp siegt in Vellmar

Im Rahmen des letzten Nordhessencuplaufes in Vellmar war Elisabeth Berlipp unsere erfolgreichste Starterin. Über 10 km belegte sie Platz 1 in der Wertung der W65. Ihre Zeit betrug 57:40 min. Mit Stefan Möller ging ein weiteres Mitglied unseres Vereins an den Start. Obgleich er nur 50:55 min benötigte, reichte es "nur" zu Platz 10 in der M45. Dennoch war er sehr zufrieden. Über 5 km startete Jutta Fehling. Sie querte die Ziellinie nach 30:22 min. als Siebte der W50.

Für den Neuling unter den Veranstaltern, die LG Vellmar, gab es anschließend überwiegend Lob, denn für den Wind und die sommerlichen Temperaturen war er nicht verantwortlich, allenfalls für den kurzen, knackigen Anstieg beim Laufen in das Stadion, den manche als "Bergwertung" bezeichneten.