Nordhessencup 2018: 9 Läufer/innen des SCM erreichen die Serienwertung

Winterlauftreff: gute Beteiligung zum Auftakt am Hundsrück

Hundsrück: Treffen zum Winterlauftreff Samstag 14:00 Parkplatz FH Hundsrück

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

Skibasar: Am Sonntag 11.11.18 von 9:00 bis 12:00 Uhr im AH Stöber Bad Sooden-Allendorf

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

DM Crossduathlon: Tanja Nehme erfolgreich

Kommende Termine

Schüler und Jugend-Leichtathletik-Training
Sportplatz Torwiese
Do, 15. November 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Lauftreff
Sportplatz Torwiese
Do, 15. November 2018
17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Winterlauftraining
Forsthaus Hundsrück
Sa, 17. November 2018
14:00 Uhr - 15:00 Uhr
Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 18. November 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 19. November 2018
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sportplatz Torwiese
Di, 20. November 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 21. November 2018
08:00 Uhr - 09:00 Uhr

Nina Voelckel und Elisabeth Berlipp siegen in Melsungen

Eine Woche nach ihre Teamteilnahme beim Werraman siegte Nina Voelckel über 5 km bei der W U20. Für die Waldrunde um das Stadion benötigte sie 20:16 min. Auch über die 9,7km-Distanz trug sich mit Elisabeth Berlipp eine Läuferin des SCM in die Siegerliste ein. Mit 54:57 min. belegte sie Platz 1 in der W65. Zwar 2:43 min. schneller war Wolfgang Leutelt, aber das reichte "nur" zu Platz 7 in der M60. Und auch eine Zeit von 50:42 min. bedeutete keinen vorderen Platz in der M40. So musste sich Stefan Möller mit Platz 20 dieser Altersklasse begnügen. Aber das war für ihn kein Problem. "Hauptsache ich habe Spaß bei den Läufen, die Platzierung ist für mich nicht so wichtig", lautete sein Kommentar nach dem Zieleinlauf. Petra Bierent lief zwar eine deutlich bessere Zeit als eine Woche später in Breuna, aber die Konkurrenz war offensichtlich größer, so dass sie sich auf Platz 11 der W50 in der Ergebnisliste wiederfand.