Rollskitraining jeden Sonntag 10:00 Uhr Großraumparkplatz Hoher Meißner

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

NEU: Laufangebot des SCM in Frankershausen und Abterode - Infos unter Aktuelles

Für 2018: Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 24./25.03.2018 mit RegionalM Straße

GSE Geo Service Eschwege: Sponsor ermöglicht neue Vereinsjacken

Reinhardt Gehrmann siegt beim Crosscup in Hess. Lichtenau

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Winterlauftreff: jetzt jeden Samstag um 14:00Uhr Parkplatz FH Hundsrück

46. Eschweger Lauf "Rund um die Leuchtberge" am 24/25.03.2018

Kommende Termine

Leichtathletik (Kinder und Jugend)
Sportplatz Torwiese
Di, 12. Dezember 2017
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße Eschwege
Mi, 13. Dezember 2017
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauenturnen
Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule
Mi, 13. Dezember 2017
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 13. Dezember 2017
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Leichtathletik (Kinder und Jugend)
Sportplatz Torwiese
Do, 14. Dezember 2017
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Lauftreff
Eingang Sportplatz Torwiese
Do, 14. Dezember 2017
17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Winterlauftreff
Forsthaus Hundsrück
Sa, 16. Dezember 2017
14:00 Uhr

Gerd Schindewolf mit 3:18:45 std. aus Frankfurt zurück

Nach dem Sturm in der Nacht zum Sonntag waren alle Aktiven gespannt, welche Bedingungen sie beim diesjährigen Frankfurt-Marathon vorfinden werden - insbesondere in der Mainzer Landstraße. "Den Wind fand ich eigentlich nicht schlimm." meinte Gerd nach dem Rennen in der Festhalle. Allerdings war er dennoch nicht zufrieden mit seinem Ergebnis. Angepeilt hatte Gerd eine Zeit um 3:15 std. "Aber bei Km 35 kam der Mann mit dem Hammer und ich habe dann jeden Km Zeit verloren." Das bestätigte auch ein Blick in die Zwischenzeitentabelle des Veranstalters. Die ersten 15 km lief er z. T. deutlich unter 23 min., nach der Hälfte zunächst noch zwischen 23:13 min. und 23.23 min. Danach ist der Einbruch erkennbar. Dass ihm die Kraft für ein schnelles Finale ab km 40 fehlte, zeigte die letzte Zwischenzeit.

Andererseits: Unter fast 14.000 Teilnehmern Platz 2061 insgesamt und Platz 314 AK45 zu belegen, sollte dem Leser Respekt abverlangen.

Neben der Großveranstaltung in Frankfurt gab es u. a. auch den 18. Niedensteiner Panoramalauf, einen Wertungslauf des Schwalm-Eder-Laufcups. Am Start waren auch wieder Tanja Nehme und Reinhardt Gehrmann. Auf den befestigten und unbefestigten Wegen der welligen Wendepunktstrecke kam Tanja am besten mit den 10km-Gegebenheiten zurecht. Nachdem sie bereits kurz nach dem Start die Spitze in der Frauenwertung übernommen hatte, gab sie diese auch bis ins Ziel nicht mehr ab. Ihre Zeit von 44:41 min. bedeutete zudem neue Streckenbestzeit. Reinhardt, eigentlich in der M65 gewertet, hatte diesmal auch die M60er-Läufer als direkte Konkurrenten. So blieb ihm nur der undankbare 4. Platz in einer Zeit von 53:23 min. "Die ersten Anzeichen von Sturm "Herwart" waren zwar schon zu spüren, haben uns aber nicht sonderlich beeinträchtigt", meinte Reinhardt Gehrmann abschließend im Zielbereich.