NEU: Skigymnastik ab Mittwoch 08.08.18 20:00 in der Turnhalle der FWS-Schule

Meißner-Berglauf am 5.08.2018 - Ergebnisse VL und MB sind online

Tanja Nehme holt Bronze bei DM Sprinttriathlon

Bahntraining für alle Läufer/innen: Angebot der Eschweger Laufgruppe jeden Dienstag und Donnerstg um 17:30 Uhr Sportplatz Torwiese

NHC Wehlheiden am 12.08.2018

AKTUELL: Startzeiten beim Berglauf geändert 10:00 Uhr Berglauf 10:40 Uhr MB

Lauftreff ganzjährig jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) 17:30 Uhr ab Eingang Sportplatz Torwiese in Eschwege

Hess. Meisterschaften Berglauf 5.08. - Ergebnisse folgen unter HLV Region NORD

Kommende Termine

Skirollertraining
Großparkplatz Hoher Meißner
So, 19. August 2018
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mo, 20. August 2018
17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kinder und Jugend - Leichtathletiktraining
Sportplatz Torwiese
Di, 21. August 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Walking / Nordic Walking
Bushaltestelle Döhlestraße
Mi, 22. August 2018
08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Frauengruppe
Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Schule
Mi, 22. August 2018
18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Skigymnastik / Fitnesstraining
Sporthalle der Struthschule
Mi, 22. August 2018
20:00 Uhr - 21:00 Uhr
Schüler und Jugend-Leichtathletik-Training
Sportplatz Torwiese
Do, 23. August 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr

Silber- und Bronzemedaille an Reinhardt Gehrmann und Tanja Nehme

angang2Am vergangenen Samstag fanden die Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon in Schalkenmehren bei Daun in der Eifel statt. Mit dabei Reinhardt Gehrmann und seine Frau Tanja Nehme. Dabei hatte Reinhardt als Teilnehmer der M70 die "Sprintdistanz" zu absolvieren. Diese bestand aus 0,75 km Schwimmen, 20 km Mountainbike-Fahren und 6 km Laufen. Dabei galt es, rund 800 Höhenmeter zu überwinden. Nach dem Schwimmen im glasklaren 24°C warmen Wasser des Schalkenmehrer Maarsee, einem Vulkankratersee, kam Reinhardt Gehrmann als Erster seiner Altersklasse (AK) aus dem Wasser. Diese Position verteidigte er auch noch beim Radfahren über Waldpfade und Wiesentrails mit steilen Anstiegen und Abfahrten, die er zweimal durchfuhr. Erst beim abschließenden Lauf "auf einem ebenfalls sehr schweren 3km-Rundkurs mit einem zu Beginn steilen Anstieg, den die meisten Sportler nur gehend bewältigten", musste er einem Konkurrenten den Vortritt lassen. "Dennoch freue ich mich, nach 2:04:04 std. als deutscher Vizemeister meiner Altersklasse M70 den Wettkampf beendet zu haben", gab ein sichtlich zufriedener Altersklassensportler zu Protokoll.
Für die Jüngeren und damit auch Tanja Nehme stand die "Vulkandistanz" auf dem Wettkampfprogramm. Das bedeutete, 1,5 km zu schwimmen, 32 km Mountainbike zu fahren und abschließend 9 km im Gelände zu laufen. Dabei überwanden die Aktiven insgesamt 1250 Höhenmeter. Tanja schwamm zweimal einen abgesteckten Kurs à 0,75 km. Aufgrund der Wassertemperaturen waren Neoprenanzüge nicht erlaubt. Sie verließ als Zweite ihrer AK das Wasser und bewältigte eine erweiterte Mountainbike-Strecke á 16 km zweimal. Die anspruchsvolle Strecke zog zahlreiche Stürze nach sich. Für Tanja führte es zum Verlust des 2. Platzes ihrer AK. In ihrer Paradedisziplin "Laufen" ließ sie sich dann aber doch nicht mehr verdrängen und durfte sich nach 3:15:29 std. über einen 3. Platz und eine Bronzemedaille freuen.
 
"Jetzt freue ich mich, meinem Verein am kommenden Wochenende bei der Ausrichtung der Hess. Berglaufmeisterschaften am Meißner zu helfen, auch wenn mich ein Start gereizt hätte - andererseits darf ich es auch nicht übertreiben", äußerte sich die Bronzemedaillengewinnerin anschließend.

Weiterlesen: Silber- und Bronzemedaille an Reinhardt Gehrmann und Tanja Nehme

Änderung der Startzeit beim Meißner-Berglauf am kommenden Sonntag

Was sich in der vergangenen Woche andeutete, wird zu Anfang dieser Woche bestätigt: Es soll bis einschließlich kommendem Wochenende weiterhin sehr hohe Temperaturen geben.
Daraus folgt, dass der  Meißner-Berglauf  in Abterode am kommenden Sonntag, dem 05.08.2018 nicht um 11.00 Uhr, sondern bereits um 10.00 Uhr gestartet wird ! Gleichzeitig wird die Startzeit für das Mountainbike-Bergzeitfahren auf 10.40 Uhr festgelegt. 
Wir dürfen alle Teilnehmer bitten, die entsprechenden Vorkehrungen zu treffen, damit wir pünktlich starten können. 
Bis zum kommenden Sonntag verbleiben wir mit freundlichen Grüßen und dem Wunsch, dass die Aktiven verletzungsfrei bleiben.

Bronze für Tanja Nehme bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint-Triathlon

anhang1Bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint-Triathlon waren auch unseren beiden Tanja Nehme und Reinhardt Gehrmann am Start. Ihre Aufgaben bestanden in der Bewältigung von 0,75 km Schwimmen, 21 km Radfahren und 5 km Laufen. Das Schwimmen fand im Hafenbecken statt. Aufgrund der 24°C Wassertemperatur waren Neoprenanzüge natürlich nicht erlaubt. Der Start erfolgte als "Wasserstart" an Pontons, d. h. kein Springen ins Wasser, sondern vor dem Start Hineingleiten ins Wasser von Pontons aus. "Das Schlimmste war aber nach dem Schwimmen, dass wir aufgrund des Niedrigwassers eine schier endlos erscheinende Anzahl an Stufen hin zur Wechselzone bewältigen mussten", monierte Reinhardt Gehrmann auch Tage nach dem Wettkampf noch. Die Radfahrstrecke war zwar für den allgemeinen Straßenverkehr gesperrt gewesen, gleichwohl machte der Wind den Aktiven zu schaffen. Die Laufstrecke führte durch die Stadt bzw. am Rhein entlang. 

Unsere beiden Aktiven hatten sich gewissenhaft vorbereitet. Dennoch hatte Tanja diesmal mehr Erfolg. Bei 1:23:29 std. blieb die Uhr stehen, was Platz 3 und damit die Bronzemedaille ihrer Altersklasse bedeutete. Reinhardt lag einschließlich dem Radrennen ebenfalls auf dem Bronzeplatz, wurde aber im abschließenden Lauf von einem Konkurrenten nieder gerungen, so dass er mit dem undankbaren 4. Platz seiner Altersklasse vorlieb nehmen musste, obgleich seine Zeit 1:37:20 std. betrug.

Weiterlesen: Bronze für Tanja Nehme bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint-Triathlon

"SpA für Kids" - der Beitrag des SCM zu den diesjährigen Ferienspiele

DSC 4979aAuch in diesem Jahr beteiligte sich der Ski-Club Meißner wieder an den Ferienspielen der Stadt Eschwege. Erneut gab es das Angebot "Sportabzeichen für Kids" - eine Möglichkeit für Kinder ab 7 Jahren, die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens zu erfüllen. Unter der bewährten Leitung von Monika Miersch mit mehreren Helferinnen sowie Kindern aus der Leichtathletik-Nachwuchsgruppe als Vormacher nutzten insgesamt 22 Kinder das Angebot an zwei Donnerstagen, obgleich deutlich mehr angemeldet waren. Dafür kamen mehrere Kinder auch gleich zweimal. Jeweils 150 Minuten umfasste das Angebot. Aber angesichts der hohen Temperaturen stand zunächst der 800m-Lauf auf dem Programm, der eigentlich den Abschluss bilden sollte. Nach einer entsprechenden Pause folgten Sprint, Sprung und Wurf. Teilten sich die Gruppen beim Sprint bereits auf die 30m- und 50m-Distanz auf, so umfasste das Angebot im Sprung sowohl den Stand-, als auch den Weitsprung - und für einige "Ältere" sogar auch noch den Hochsprung. Auch beim Wurf gab es für die Jüngeren den 80g-Ball, während die Älteren bereits 200 g weit werfen durften. "Es war schön, wie die Kinder mitgemacht haben - auch wenn sie anfangs Vorbehalte hatten", freute sich Monika Miersch. Zufrieden zeigte sie sich anschließend nach Auswertung der Daten, denn acht Kinder hatten die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt, sodass nun die entsprechenden Urkunden in der Service-Stelle des Sportkreises Werra-Meißner beantragt werden. "Auffallend war für uns Betreuer, dass sich alle, die ein zweites Mal teilgenommen hatten, auch gleich zum Teil deutlich verbesserten" resümierte die Leiterin.

Weiterlesen: "SpA für Kids" - der Beitrag des SCM zu den diesjährigen Ferienspiele

Erste Plätze für Nicole Fernau und Elisabeth Berlipp

DSC 4998Beim 12. Gobertlauf am vergangenen Samstag gab es durch Nicole Fernau in der W40 und Elisabeth Berlipp in der W60 zwei Klassensiege für den Ski-Club Meißner. Während die Jüngere für die 9,1 Km 52:19 min. benötigte, querte die Ältere die Ziellinie in Meinhard-Neuerode nach 56:16 min. Gestartet waren alle - leider wieder nur 40 Aktive, die Zahl 50 erscheint nach wie vor magisch - gemeinsam im Meinharder Ortsteil Hitzelrode um 10.00 Uhr. Petra Bierent belegte Platz 3 der W50 nach etwas mehr als 65 min.

Mit 43:47 min. benötigte Thomas Schellhase die geringste Zeit unter unseren Teilnehmern. Das reichte für Platz 5 der M40. Mario Kirschner kam mit seiner Zeit von 48:49 min. auf Platz 3 der M50. Ihm folgte Stefan Möller als Siebter der M40 44 sec. später, gefolgt von Otmar Bierent - einen Platz und 49 sec. dahinter. Bis auf 14 Sekunden lief Wolfgang Leutelt als Dritter der M60 noch zu Otmar auf. Ganz knapp unter der 53-Minuten-Grenze blieb Andreas Fehling als Sechster der M50. Dadurch, dass Andreas gern einmal als Läufer teilnehmen wollte, mussten der 1. Vorsitzende unseres Vereins, Peter Eberhardt, die Zeitnahme und Jutta Fehling die Auswertung übernehmen. Am Rande der zeitnah durchgeführten Siegerehrung wurde nach den Gründen gefragt, warum es dem Veranstalter SV Hess. Schweiz nicht gelingt, die magische Zahl von 50 Läuferinnen und Läufern zu erreichen. Mögliche Antwort: Vielleicht könnte ein Wettbewerb unter den Fußballvereinen den Verein dem Ziel näher bringen.

Weiterlesen: Erste Plätze für Nicole Fernau und Elisabeth Berlipp